MIGROS übertragt Media-Etat per 2018 dem Dentsu Aegis Network

2017-08-16

Dentsu Aegis Network Switzerland wurde nach einer mehrwöchigen Agenturrevision als künftige Medienagentur für Migros ausgewählt. Das Migros-Konto wurde die letzten neun Jahre von der OMD abgewickelt. Der Migros-Genossenschaftsverband wird ab 2018 sein gesamtes Medienbudget in das Dentsu Aegis Netzwerk übertragen.

Unter dem Arbeitstitel „Dynamo“ wird eine neue Agentureinheit eingerichtet. Der Agenturwechsel basiert auf einer über mehrere Wochen und Runden durchgeführten Agenturrevision mit dem Ziel, sich in einer sich schnell verändernden Medienlandschaft für die Zukunft optimal zu positionieren.

Auf die Frage, warum der Account an Dentsu Aegis verliehen wurde, antwortete Roman Reichelt, Marketing Manager bei Migros im persönlich.ch Interview: “ Ein zentraler Baustein unseres Entscheides war, dass Dentsu den Weg zu einem konvergenten Ansatz, wie ich ihn oben beschrieben habe, für sich eingeschlagen hat. Ausserdem sind sie in allen Runden der Agenturauswahl immer bereits einen Schritt weiter gegangen als gefordert und haben in strategischen wie operativen Aufgaben geglänzt. Agilität, Neutralität, Innovationsfähigkeit und selbstverständlich auch Transparenz waren weitere Faktoren.“

Migros investiert einer der beiden grössten Mediabudgets in der Schweiz, zu denen alle Marken der «orangen M» gehören, zB Chocolat Frey, Anna’s Best, Café Royal, Migros Restaurants, SportXX, Migrolino, Melectronics oder Do-it-Garden.

Angesichts der Tatsache, dass dies einer der beiden größten Mediabudgets in der Schweiz ist, müssen bei Dentsu neue Teammitglieder rekrutiert werden. Thomas Spiegel, CEO von Dentsu Aegis Network, teilt (ebenfalls auf persönlich.ch) seine Vorstellung davon, wie das neue Team aussehen sollte: “ 16 Leute soll unser Migros-Team umfassen. Dafür suchen wir derzeit 14 neue Mitarbeitende. Sie müssen nicht nur fachlich gut qualifiziert sein, sondern an die gleichen Ziele glauben wie das aktuelle Team. Wichtig sind hohe Motivation und Spirit. Daneben haben wir bezüglich Weiterentwicklung und Weiterbildung ähnliche Werte wie die Migros: Die Mitarbeiter sollten sich bei uns im Unternehmen entwickeln können, nicht extern an einer neuen Stelle. Wir wollen keine Diskussionen darüber, welches Medium wie wichtig ist. Unsere Mitarbeiter können beispielsweise nicht Spezialisten rein für Digital sein und dies jahrelang blieben, sondern sie müssen sich je nach dem in andere Themen – etwa in TV, DOOH oder Programmatic – einarbeiten wollen.“



Frühere News: Augmented & Virtual Reality Nächste News: Mobile Site Tests