Google Search

2017-11-23


Die Eliminierung der rechten Anzeigenspalte auf Google Suchergebnisseiten ist nunmehr bereits über ein Jahr her – Zeit, ein erstes Resümee zu ziehen.
Der damals noch als radikal anmutende Schritt brachte den Ergebnissen einer seitens der britischen Digitalmarketingagentur Accuracast durchgeführten Studie zufolge jedoch sehr positive Effekte mit sich.

Waren zuvor maximal drei Anzeigen oberhalb der organischen Suchergebnisse zugelassen, so können es nunmehr vier Stück sein. Wenig überraschend profitierten daher insbesondere die Positionen drei und vier von Googles Entscheidung mit einem Klickratenzuwachs von 72,4% bzw. 51,9%. Insgesamt konnten die Top Vier Anzeigenplätze im Beobachtungszeitraum um starke 49% zulegen.

Die Studienergebnisse bestätigen somit die These, dass sich die Nutzererfahrung durch das neue Anzeigenlayout verbessern würde. Das Key Learning für Search-Kampagnen ist ebenfalls klar: Anzeigen müssen so optimiert werden, um unter die ersten vier Positionen zu gelangen – auf Mobile sogar noch mehr, da der Platz dort noch spärlicher ist und eine Top-Platzierung umso wichtiger wird.



Frühere News: Software to Hardware Nächste News: Carat Trends Speed & Live TV/Posting